Mit 80 noch fit wie 50

Die Menschen werden immer älter. Aber werden Sie auch immer gesünder? Wohl kaum. Wir schlucken immer mehr Medikamente. Und steigende Krankenkassenbeiträge beweisen eher das Gegenteil. Dabei hat es (fast) jede/r selbst in der Hand, wie SIE/ER alt werden will. Mit 80 noch fit wie mit 50 werden, sein und bleiben ist für die allermeisten eine Frage von ausreichend Bewegung und vernünftiger Ernährung. Wie wir alt werden und gesund bleiben können, ist nämlich längst kein Geheimnis mehr.

Was passiert wirklich, wenn wir älter werden?


Wir werden kleiner. Weil die Knochenmasse abnimmt, Knorpel und Bandscheiben im Laufe der Jahre stärker zusammen gepresst werden.

Wir werden erst dicker, dann dünner


In jungen Jahren haben wir 15 bis 25 % Körperfett und 26 bis 45 % Muskelmasse. Ohne Training nimmt die Muskelmasse jedes Jahr um ein Prozent ab. Dafür steigt der Fettanteil. Bis zum Alter von 70 auf 30 bis 40 Prozent.

Knochen werden brüchig


Durch die hormonellen Veränderungen nehmen Knochenmasse und -dichte ab. Osteoporose droht. Besonders dramatisch, wenn Wirbel der Wirbelsäule zusammenbrechen. Dagegen wirkt frühzeitiges Krafttraining wahre Wunder.

Gelenke versteifen


Knie, Hüften, Schultern, Hände - alles wird von Jahr zu Jahr unbeweglicher. Wo Muskeln immer schwächer werden, müssen Sehnen und Bänder die Last des Lebens alleine tragen. Knorpel werden geschädigt. Arthritis droht. Auch gegen diese scheinbar zwangsläufigen Alterserscheinungen helfen präventive Trainingsprogramme.

So bleiben Sie fit und gesund


Neben einer angepassten und gesunden Ernährungsweise ist gezielte Bewegung der einzige Schlüssel zu einem langen und gesunden Leben. Spazierengehen, Haus- und Gartenarbeit, Treppe statt Fahrstuhl - das ist ja alles ganz nett, hält aber den altersbedingten Abbau nicht auf.
Steuern Sie gegen. Trainieren Sie Ihren Körper. Damit Sie nach der Formel "Use it or lose it" nicht verlieren, was Sie nicht trainieren:
> Erhalten Sie durch Krafttraining Ihre Muskeln, bauen Sie wieder auf, was sich abgebaut hat.
> Vermeiden Sie Übergewicht - nehmen Sie nicht mehr Kalorien zu sich, als Sie durch körperliche Aktivitäten verbrauchen.
> Reduzieren Sie überschüssiges Körpergewicht. Fett kann nur über Muskelarbeit verbrannt werden.
> Stabilisieren Sie durch Ausdauertraining Ihr Herz-Kreislaufsystem und vermeiden Sie damit Bluthochdruck.
> Halten Sie Ihre Gelenke durch spezielle Übungen im größtmöglichen Radius beweglich.
> Beugen Sie durch Koordinationstraining der Gefahr zu stürzen vor.


Für jede dieser Maßnahme entwickelt Ihnen Ihr Fitnessstudio ein maßgeschneidertes Trainingsprogramm. Täglich 30 Minuten Training empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Ob Sie stattdessen jeden zweiten Tag eine Stunde oder dreimal in der Woche trainieren, ist nicht entscheidend. Wichtiger ist, dass Sie dabei ein wenig ins Schwitzen kommen und wenigstens zeitweise außer Atem sind.

Dann ist Ihnen dieser Lohn gewiss: Sie bleiben gesund und beweglich bis ins hohe Alter, führen ein selbstbestimmtes Leben und fühlen sich mit 80 noch wie mit 50.

Den vollständigen Beitrag mit allen Details finden Sie in der September/Oktober-Ausgabe von shape UP Vita, dem Gesundheits-Magazin der Fitness-Studios. Jetzt in vielen Studios oder unter www.shapeup-magazin.de/einzelhefte-bestellen.html

Foto: Monkey Business Images, Shutterstock
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
shape up

Vielen Dank, dass Sie unseren shape up-Newsletter beziehen.
shape up online ist eine Marke der: Fitness Network Medien & Marketing UG, Immenhorst 14d . D-22850 Norderstedt

Tel. + 49 (0) 40 - 529 89 00, Fax: + 49 (0) 40 - 524 38 84

E-Mail: mail@shapeup-magazin.de, Internet: www.shapeup-magazin.de

GF: Dr. Tobias Block, Register: HRB 13810 KI
shape up fitness shape up Trainer’s only shape up Business shape up Vita shape up ladies first