Immer schön stabil bleiben!

Beim Balancetraining werden vor allem die tief liegenden Muskeln angesprochen, weil sie zum größten Teil für ein gutes Gleichgewichtsgefühl verantwortlich sind.
Balanceübungen verbessern das Gleichgewicht und die Koordination, haben eine positive Wirkung auf die Körperhaltung und lockern die verspannten Muskeln. Die einzelnen Übungen werden entweder mit oder ohne Geräte ausgeführt.

Was ist Balancetraining?



Im Einzelnen bedeutet Balancetraining:
❯ ein spezielles Training für einen besseren Gleichgewichtssinn
❯ fester Trainingsbestandteil bei vielen Sportarten
❯ therapeutisches Mittel nach Krankheiten und Verletzungen des Stützapparats
❯ bessere Beweglichkeit im Alltag
❯ ein besseres Körperbewusstsein

Besonders nach schweren Erkrankungen mit langer Bettruhe wird der Gleichgewichtssinn beeinträchtigt. Durch gezieltes Balancetraining kann er wiederhergestellt werden. Allgemeine Vorteile des Balancetrainings für den Körper sind:

1. Aktivierung der Tiefen- und Haltemuskulatur


Für den Alltag braucht der Mensch weniger seine Bizeps- oder Brustmuskulatur, primär wird hier die Tiefenmuskulatur gefordert. Normalerweise werden die tief liegenden Muskeln selten separat trainiert, obwohl sie stets gebraucht werden.

2. Verletzungsfreier leben


Balancetraining trainiert das Gleichgewicht und die Körperstabilität.
Eine bessere Körperwahrnehmung reduziert die Verletzungswahrscheinlichkeit, es kommt seltener zu dem berüchtigten „falschen“ Fußtritt.

3. Eine bessere Körperhaltung


Bei jeder Bewegung oder Übung wird man gezwungen, die bestmögliche Haltung zu bewahren und das Gewicht gleichmäßig zu verteilen. Indem man versucht, keine Ausweichbewegungen zuzulassen, trainiert man seine Balance und damit auch Haltung.

4. Höhere Intensität


Geräte für das Balancetraining gestalten einfache Übungen viel schwerer.
Will man die Intensität einer Übung erhöhen, dann ist ein Gerät für das Balancetraining die beste Alternative. Ein gutes Beispiel dafür ist das TRX bzw. Schlingentraining. Falls für jemanden die einfachen Liegestütze zu wenig sind, der kann es mittels TRX versuchen.

5. Schulung der Feinmotorik


Die Muskelarbeit verläuft auf zwei unterschiedlichen Wegen, nämlich intra- und intermuskulär. Intermuskuläre Arbeit, auch als intermuskuläre Koordination bekannt, bedeutet im Klartext, dass die Muskeln miteinander sehr gut zusammenarbeiten können.
Eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen den Muskeln steigert ihre Effizienz bei der Arbeit. Balancetraining verbessert die Koordination und damit auch die feinmotorischen Fähigkeiten des Muskels.

Vergessen Sie also das Training der Balance nicht!

Den kompletten Beitrag mit den besten sieben Übungen für Ihr Gleichgewicht lesen Sie in der März/April-Ausgabe von shape UP, dem Magazin der Fitness-Studios, jetzt in Ihrem Studio oder unter www.shapeup-magazin.de/einzelhefte-bestellen.html


Foto: Fitzkes, Shutterstock
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
shape up

Vielen Dank, dass Sie unseren shape up-Newsletter beziehen.
shape up online ist eine Marke der: Fitness Network Medien & Marketing UG, Immenhorst 14d . D-22850 Norderstedt

Tel. + 49 (0) 40 - 529 89 00, Fax: + 49 (0) 40 - 524 38 84

E-Mail: online@shapeup-magazin.de, Internet: www.shapeup-magazin.de

GF: Dr. Tobias Block, Register: HRB 13810 KI
shape up fitness shape up Trainer’s only shape up Business shape up Vita shape up ladies first